Tod und Teufel - 1

Symphonik, Romantik

Tod und Teufel

Theater Chur, Chur

Sinfoniekonzert

In diesem ersten Sinfoniekonzert der Saison fürchten die männlichen Protagonisten allem Anschein nach weder Tod noch Teufel – aber doch die eigene Kunst? Immerhin ist es eine Pianistin, die Franz Liszts als unspielbar geltenden Totentanz mehr als dreissig Jahre nach seiner Entstehung zum Durchbruch verhilft. Liszt selbst spielt es nie öffentlich. Um die Liebe einer Frau und Perfektion auf dem Instrument zu erlangen, habe auch der grosse Geiger Niccolò Paganini dem Teufel seine Seele verkauft, so die Legende. In seiner Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43 lässt Sergej Rachmaninow 1934 den «Teufelsgeiger» gegen den Teufel selbst in einem musikalischen Wettstreit antreten. Wortwörtlich ins Grab bringt schliesslich den Komponisten Piotr Tschaikowsky seine 6. Sinfonie in h-Moll op. 74, die «Pathétique». «Was haben Sie nur getan?! Das ist doch ein Requiem, ein richtiges Requiem!», schreibt Grossfürst Konstantin dem befreundeten Komponisten vor der Uraufführung 1893. Neun Tage später stirbt Tschaikowsky – wie und weshalb, bleibt bis heute ungeklärt.

Besetzung:
Enrico Pace, Klavier
Philippe Bach, Dirigent
Kammerphilharmonie Graubünden

Programm:
Franz Liszt (1811-1886)
"Totentanz" - Paraphrase über 'Dies irae' für Klavier und Orchester, S 126

Sergei Rachmaninow (1873-1943)
Rhapsodie über ein Thema von Paganini, op. 43

Peter Tschaikowsky (1840-1893)
Sinfonie Nr. 6 "Pathétique" in h-Moll, op. 74

Datum

20.11.2022   17:00 Uhr

Preis

1. Kategorie: 70.- | 25.- (bis 26 Jahre)
2. Kategorie: 55.- | 15.- (bis 26 Jahre)
3. Kategorie: 35.- | 15.- (bis 26 Jahre)

Vorverkauf

Kammerphilharmonie Graubünden
Chur Tourismus

Adresse

Theater Chur
Kauffmannstrasse 6
7000 Chur

Kontakt

Kammerphilharmonie Graubünden
Manuel Renggli
Orchestermanager
Engadinstrasse 44
7000 Chur
manuel.renggli@kammerphilharmonie.ch
081 253 09 43

Kategorie

  • Romantik
  • Symphonik

Zielgruppe

  • Offen für alle

Barrierefreiheit

  • Rollstuhlgängig
  • Zu-/ Eingang mit flacher Rampe / Schwelle

Vergünstigungen

  • Ermässigung für Lernende / Studierende bis 25 Jahre
  • Kulturlegi: Vergünstigung

Webcode

www.chur-kultur.ch/TZj3Xg